KKT

Gäste

Alessandro Schiattarella (CH) Zürich

Alessandro Schiattarella ist freischaffender Choreograf und Tänzer aus Zürich, der sich als "behindert" aber gleichzeitig "normal" empfindet. Dieses Schubladendenken stellt er in Frage und begibt sich auf die Suche nach inklusiven Identitäten, für sich aber auch für andere Menschen. Alessandro Schiattarella war mit dem Stück Tell me where it is am 19.05.2018 im Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals zu Gast im KKT.

Webseite: http://www.alessandroschiattarella.com


Titelbild zu Tell me where it is

Tell me where it is

Wie ist es möglich, Grenzen in neue Möglichkeiten umzugestalten? Wie kann Schwäche in Stärke verwandelt werden? In Tell me where it is bringt Alessandro Schiattarella einen ganz persönlichen Konflikt auf die Bühne.

Als junger Erwachsener erhielt der Tänzer und Choreograf die Diagnose, an einer neuromuskulären Krankheit zu leiden. Dennoch verfolgte er seinen Traum und wurde Tänzer. Die dabei gesammelten ambivalenten persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse dienen ihm in dem Tanzsolo als Ausgangspunkt, um über Begrenzungen in Kunst und Gesellschaft nachzudenken. Dabei treibt Alessandro Schiattarella die Einsicht an, die Begrenzung nicht als Einschränkung, sondern als Erweiterung für tänzerische und gesellschaftliche Zusammenhänge zu betrachten.

Alessandro Schiattarella war mit dem Stück Tell me where it is am 19.05.2018 im Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals zu Gast im KKT.

Alterseignung: ab 16 Jahre
Ensemble: Alessandro Schiattarella (CH) (Zürich)
Aufführung im Rahmen des Festivals Sommerblut Kulturfestival

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar