KKT

...unser Theater für (ganz) junge Menschen

Bunte Stücke von Anfang an

Im KKT können schon die ganz jungen Menschen (ab 3 Jahren) spannende Geschichten erleben - sinnlich und unmittelbar, mittendrin und menschlich, künstlerisch und professionell.

Derzeit haben wir 12 Kinderstücke im Programm - Figurentheater mit Schauspiel, Schauspiel mit Figurentheater, Musiktheater, Schauspiel mit Livemusik, und und und...da ist für Alle was dabei!

Ob man das kleinen Zottel Mottel auf seinen Reisen durch die Zottelwelt begleitet, mit Peter Pan nach Nimmerland fliegt, mit Herrn Schnelle und seinem Schwarm Frau Kleinschmidt ein aufregendes Forellenessen plant oder lieber mit Emma, ihrem Laden und Meerschweinchen Lim um die Häuser zieht - unsere Produktionen eröffnen eine Welt voller Abenteuer und Fantasie.


Titelbild zu Das kleine Zottel Mottel

Das kleine Zottel Mottel

Über Freundschaft und die Begegnung mit dem Ich und dem Anderen.

Das kleine Zottel Mottel lebt zufrieden in seiner Zottelwelt am Fuße eines Berges. Hier hat es seine Höhle und tut wundersame Dinge. Vor allem aber will es hoch hinaus und übt fliegen. Auf der anderen Seite des Berges leben die Rüsselbohnen in ihrer Erdwelt. Sie haben einen geregelten Tagesablauf und gehen festen Ritualen nach. Nur Rüssel 4 will mehr. Als das kleine Zottel Mottel immer höher fliegt, entdecken sich die beiden - und lernen sich in ihrem Anderssein kennen. Es ist ein Stück über die Begegnung mit dem Ich und dem Anderen und holt die Kleinen in ihrer Erfahrungswelt ab, in der das Andere noch einfach nur anders ist, in der Kinder noch nicht bewerten, sondern sich einfach begegnen. Es greift aber auch auf, wie diese offene Haltung schnell zu einer wertenden werden kann.

Normalerweise sitzen die meisten Kinder auf dem Boden direkt vor der Bühne, ganz nah an der Welt des Zottel Mottels und der Rüsselbohnen. Eine gute Fee führt in die Geschichte und begleitet sie. Während des gesamten Stücks werden die Kinder immer wieder in das Geschehen miteinbezogen. Das Stück macht erlebbar, wie wunderbar Neugierde ist und fordert die Großen auf, sich ein Beispiel an den Kleinen zu nehmen und dem Anderen offen zu begegnen.

Dank eines Nachwuchs-Stipendiums im Bereich freie Kinder- und Jugendtheater NRW konnte die Marie Dinger zu dem Thema "inklusives Theater" forschen. Und konnten Ruth zum Kley und Marie Dinger das Stück in engem Austausch mit Sonderpädagog*innen und (inklusiven) Kindergärten entwickeln.

Das kleine Zottel Mottel hat während der Coronavirus-Pandemie auch allerhand zuhause erlebt! Es gibt 50 kurze Videos, die zum Mitmachen animieren. Die Folgen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Figurentheater mit Schauspiel für Kinder ab 3 Jahre.
Es spielen: Annemarie Mayer oder Katharina Hofmann
Regie: Ruth zum Kley
Co-Regie: Marie Dinger
Autorin: Ruth zum Kley

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 3 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Pressestimmen

09.10.2014 Von den Kindern lernen Kölner Stadt-Anzeiger

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Das kleine Zottel Mottel feiert Weihnachten

Das kleine Zottel Mottel feiert Weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte zum Mitfiebern und Mitsingen.

Das kleine Zottel Mottel ist bei den Rüsselbohnen zum Weihnachtsfest eingeladen und freut sich sehr. Aber was braucht man eigentlich so alles für Weihnachten? Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, in der das kleine Zottel Mottel begeistert entdeckt, was Weihnachten ist. Weil das Zottel Mottel aber das Zottel Mottel ist, hat es auch seine ganz eigenen Ideen. Diese bringen seine Freunde, die Rüsselbohnen, zum Staunen. Und der Chor der Rüsselbohnen gibt natürlich ein Weihnachtskonzert und braucht dazu die Unterstützung vom Zottel Mottel und von den Kindern. Ein Stück zum Mitfiebern und Mitsingen.

"Meinem Sohn und mir hat das Stück sehr gut gefallen und wir möchten uns für das tolle Engagement der Künstlerin bedanken. Sie hat es wirklich geschafft, die Kinder zu animieren. Und dass wir zum Schluss Fotos machen durften, war auch eine sehr nette Geste von ihr." (Ein Besucher aus Aschaffenburg)

Figurentheater mit Schauspiel für Kinder ab 3 Jahre.
Regie: Ruth zum Kley
Autorin: Ruth zum Kley
Es spielt: Annemarie Mayer

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 3 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Das kleine Zottel Mottel und das Bergwuschel

Infos folgen...

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Titelbild zu Der kleine Eisbär

Der kleine Eisbär

Unser bärenfreundliches Klimastück für Kinder.

Nanuk, der kleine Eisbär, spielt in seiner vertrauten Eislandschaft. Doch eines Tages schmilzt seine Heimat einfach weg. Nanuk rettet sich auf eine Eisscholle und treibt in den Süden. Dort trifft er auf Ursi, einen Braunbären. Ursi ist Eisverkäufer und auch, wenn man so will, ein Eisbär. Er hat Schwierigkeiten mit der Herstellung von Honigeis, denn seine Freundin, Sa-Bienchen, kann keinen Honig liefern. Was die beiden Eisbären so erleben und wie sie ihre „Eisbärenprobleme“ lösen, das zeigen wir in diesem wunderbaren Theaterstück.

Figurentheater mit Schauspiel für Kinder ab 4 Jahre.
Regie: Iris Schleuss
Autorin: Iris Schleuss
Es spielen: Annemarie Mayer oder Katharina Hofmann

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Pressestimmen

18.10.2018 Hilfreiche Biene Kölnische Rundschau

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

25.01.2022 Von der Eisscholle in den Eiswagen Badisches Tageblatt

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

31.03.2023 Volles Haus bei Puppenparade Acher-Rench-Zeitung

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu DU DA! Die Welt steht Kopf

DU DA! Die Welt steht Kopf

Eine politische Fabel, die von Gemeinschaftlichkeit, Selbstbehauptung und Widerstand erzählt.

... von einem erwachenden Herrscher, der die Welt der Fussels nach seinen Regeln gestalten möchte und doch immer wieder in Vergessenheit gerät. Von überraschten Fussels, die zu seinem Gefolge werden - bis eines sich wehrt.

In einem Land leben, in dem es die besten Verstecke hinter herrlichen Hügeln gibt? In dem alle gemeinsam die höchsten Türme türmen? In dem jede:r seinen/ihren Platz hat? Rund, eckig und spitz, immer gut gelaunt, mürrisch, mit und ohne Angst und Sorgen, grau, groß und klein: so tönen die Fussels gemeinsam durch ihren Tag. Bis plötzlich DU DA, ein mächtiges dunkles Wesen, aus seinem 1000 jährigen Schlaf erwacht und befiehlt: aus Fussels müssen Fuschels werden! Und nicht jeder gehört da einfach so dazu! Der Streit unter den Fussels entbrennt… Kann das DU DA die Gemeinschaft entzweien? Oder gelingt es den Fussels, Widerstand zu leisten und ihre Welt zu retten?

Das neue Figurentheater-Stück ist für junge Menschen ab 6 gedacht, jedoch werden auch Erwachsene Themen wiederfinden, die sie bewegen ...

Da das Stück ursprünglich als interaktives Format konzipiert wurde, dies die aktuelle pandemische Lage aber nicht erlaubt, plant das Ensemble eine überbearbeitete Wiederaufnahme - sobald das möglich ist.

Schulklassen und Gruppen sind herzlich willkommen und können Termine für Sondervorstellungen erfragen.

Wir danken der Gemeinschaftsgrundschule Hürth-Kendenich, ihrer Schulleiterin Frau Schorn und den Schüler:innen der Klassen 2-4, ganz herzlich für ihre Unterstützung bei den Recherchen zu unserem Stück!

"Mir hat das Theaterstück Du Da! Die Welt steht Kopf sehr gut gefallen. Besonders gut fand ich, dass man am Anfang erst mal einen Einblick in eine „andere Welt“ bekommen hat. Es war auch sehr schön zu sehen, wie auf einmal ein Wesen erwacht ist und geredet hat. Auch die musikalischen Szenen fand ich sehr toll, wie die „Fussels“ getönt haben. Wer die Fussels sind, erfahrt ihr noch…" (Feedback einer jungen Zuschauerin, 13 Jahre)

PRODUKTIONSTEAM
Regie: Eva-Maria Baumeister und Ruth zum Kley
Autorinnenschaft: Eva-Maria Baumeister und Ruth zum Kley
Projektleitung: Ruth zum Kley
Dramaturgie/Figurenspiel: Georg zum Kley
Figurenspielerinnen: Elena Fellisch und Carmen Konopka
Technik/Fotos: Daniel Swoboda
Sound/Komposition: Robert Oschatz
Figurenbau: Katy Gellweiler
Bühne/Kostüm: Ensemble
Plakat: Helene Kundt
©KKT

Tickets: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 6 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Titelbild zu Ein Weihnachtsmärchen

Ein Weihnachtsmärchen

Der Klassiker nach Charles Dickens über die Weihnachtsgeschichte des Geizkragens Scrooge.

Weihnachten ist die Zeit der Besinnung und Nächstenliebe. Mr. Scrooge ist da ganz anderer Ansicht. "Weihnachten", so sagt er, "ist völliger Humbug". Ihm bringt Weihnachten rein gar nichts. Im Gegenteil: Sein Angestellter möchte unverschämter Weise auch noch frei nehmen, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen und alle Welt bettelt um Geld: Weihnachten ist einfach nur schrecklich! Die Kinder bieten dem grimmigen Geizkragen Paroli und lieben den geläuterten Alten. Das bekannte Weihnachtsmärchen um den alten Geizkragen Scrooge, der in der Nacht von drei sympathischen Geistern geläutert wird, ist in dieser Fassung etwas abgeschwächt und damit ein tolles Erlebnis für die ganze Familie!

Schauspiel- mit Figurentheater nach Charles Dickens für Kinder ab 5 Jahre.
Regie: Christian Schweiger
Autor: frei nach Charles Dickens
Es spielt: Georg zum Kley

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 5 Jahre
Dauer: 65 Minuten

Pressestimmen

04.12.2017 Ein Weihnachtsmärchen im Kölner Künstler Theater Känguru - Das Stadtmagazin für Familien in Köln und Bonn

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Die wunderbare Wandlung des Mister Scrooge Bad Dürkheim

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Fliwatü

Fliwatü

Mit Roboter und Ritter erzählen wir von ausgemusterten Helden - mit einem Mix aus Theater und Film.

Manchmal werden Dinge nicht mehr gebraucht, sie sind zu alt oder funktionieren nicht mehr richtig. Dann schmeißt man sie meistens einfach weg. Sie fliegen in den Papierkorb, manchmal landen sie auch auf der Straße. Das ist im Weltall nicht anders. Nur dass es dort keine Papierkörbe gibt. So war es auch bei dem kleinen Roboter Fliwatü, der - als nicht mehr gebraucht wurde - einfach weggeworfen wurde. Nachdem er eine Weile durchs weite Weltall gepurzelt war, landet er zufällig auf der Erde und kracht genau auf die Dachgeschosswohnung von Don Alwa de Mascapone, dem Ritter von der luftigen Gestalt. Die beiden ungleichen Ausgemusterten lernen sich kennen und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise voller Gefahren, die sie nur gemeinsam bewältigen können. Denn auch Don Alwa ist ein ausgesonderter Roboter und leidet darunter, dass er nicht mehr gebraucht wird. Er fühlt sich einsam in seinem nun trostlosen Dasein und flüchtet sich deshalb in eine Welt, bei der sich Realität und Phantasie vermischen und in der er als Ritter eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat: den bösen Zauberer zu besiegen und RosaLindi zu befreien. Sein Gefährte Fliwatü hilft ihm dabei.

Die Produktion Fliwatü verbindet Theater und Film so, dass sich für die Zuschauer (nicht nur für die Kinder) die beiden Medien zu einem Sujet vereinen. Mal ist der Film Hintergrund, mal übernimmt er einen Erzählstrang und mal begegnen sich Theaterschauspieler und Filmfiguren in einem direkten Zusammenspiel. Der Trickfilm ist hierbei bewusst reduziert und einfach gehalten, damit er in die Welt des ausgemusterten Helden Don Alwa hineinpasst.

Einen Live-Eindruck von unserem Stück Fliwatü erhalten Sie in unserem Youtube-Kanal.

Schauspiel- und Figurentheater mit Trickfilmebene für Kinder ab 4 Jahre.
Regie: Ruth zum Kley
Autor: Georg zum Kley
Es spielt: Georg zum Kley

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Pressestimmen

21.01.2018 Fliwatü Känguru - Das Stadtmagazin für Familien in Köln und Bonn

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

01.12.2012 Träumer aus Müll Kölner Theaterzeitung

Pressestimme anzeigen (JPG-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Heribert Schnelle und seine Forelle

Heribert Schnelle und seine Forelle

Ein heiteres Stück über die Dinge, die man sich nicht traut.

Heribert Schnelle zieht mit einem Koffer voller Kurzwaren durch die Lande. Bis auf die Freitagsbesuche bei der Buchhalterin Frau Kleinschmidt führt er einsames Leben. Umso aufgeregter ist er, als er beschließt, Frau Kleinschmidt zum Forellenessen einzuladen. Da Herr Schnelle zwar Schnelle heißt, die Dinge aber langsam angeht, nimmt er es sehr genau mit der Planung…

Einen Live-Eindruck von unserem Stück Heribert Schnelle und seine Forelle erhalten Sie in unserem Youtube-Kanal.

Schauspiel- und Figurentheater für Kinder ab 4 Jahre.
Es spielt: Georg zum Kley

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Pressestimmen

04.09.2017 "Heribert Schnelle und seine Forelle" gastiert in neuer Aula Westfalenpost

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

13.05.2017 Eine Forelle aus Socken und Fräulein Kleinschmidt aus Nähgarn Unbekannte Quelle

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

01.01.2016 Wunderwelt der Kurzwaren Unbekannte Quelle

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

18.11.2010 Wenn Fische zu viel reden Kölnische Rundschau

Pressestimme anzeigen (JPG-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Lim und der Wunderwagen

Lim und der Wunderwagen

Ein Stück über ungewöhnliche Momente, die einem im Gedächtnis bleiben.

Emma ist keine Tante, aber sie hat einen Laden. Einen ungewöhnlichen Laden, mit dem sie und ihr Meerschweinchen Lim umherziehen. Gerade heute will sie eine Freundin besuchen und erwartet eine junge Frau, die auf Lim aufpassen soll. Phine, so heißt die junge Frau, ist sichtlich erstaunt über die Dinge, die Emma anbietet: Merkwürdige Multifunktionswerkzeuge, Träume und Erlebnisse! Phine bekommt einen kleinen Einblick in Emmas Welt und freundet sich mit Lim an.
Hintergedanke: Kinder kennen noch nicht viele Vorgaben, sie loten aus, sie experimentieren. Die Welt mit ihren Gegebenheiten ist für sie noch ungewöhnlich; ihrer Phantasie sind noch keine Grenzen ausgesetzt. Die Welt ist für sie viel mehr als sie scheint. Dem werden Emma und Lim mit ihrem Laden gerecht. Ihre Phantasie verleiht den Dingen Flügeln, sie verlassen die Realität und stellen sie auf den Kopf. Ein unglaublicherr Verkaufsladen mit riesigen Figuren, surfendem Meerschweinchen und Dosenöffnern, mit dem man auch Flöte spielen kann. Ein surreales witziges Theaterstück für die ganze Familie.

Schauspiel mit Figuren- und Objekttheater für Kinder ab 4 Jahre.
Es spielen: Elena Fellisch, Annemarie Mayer
Musik: Markus Apitius
Autor, Regie: Georg zum Kley
Regieassistenz: Pauline Becker
Bühnenbild: Carsten Exner
Figurenbau: Katy Gellweiler
Technik: Daniel Swoboda, Claudio Klein

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Pressestimmen

20.06.2021 Wirklich bezaubernd Besucher:innen

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Titelbild zu Peter Pan

Peter Pan

Eine abenteuerliche Reise aus dem Kinderzimmer ins Nimmerland.

Schauspiel - Luftakrobatik - Livemusik

Eine Reise ins Land der Phantasie: Laura und Toni lesen vor dem Schlafengehen "Peter Pan" und werden Stück für Stück in die Geschichte hineingezogen, bis schließlich Peter Pan, Wendy, Käpt'n Hook und die Pirat:innen auf der Bühne sind. So entsteht das fantastische Nimmerland, in dem Peter Pan, Wendy und die verlorenen Kinder vom gefürchteten Käpt'n Hook bedroht werden... Eine fantasievolle Geschichte, in der Kinder einfach Kinder sein dürfen: Jedes Kind kann zu Peter Pan (oder anderen Held:innen) werden und sein, wer und wie es gerade will.

Das Stück wurde für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2022 nominiert.

mit
Svenja Jerg (Schauspiel und Luftakrobatik)
Maxime von Koblinski (Live-Musik)
Annemarie Mayer (Schauspiel)
Regie: Ruth zum Kley

Autor: Georg zum Kley (frei nach J. M. Barrie)
Technik: Daniel Swoboda
Bühne: Martina Kock und Ensemble
Kostüm: Monika Seibold und Marie Dinger
Fotos (c) KKT, Fotograf: Daniel Swoboda

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 5 Jahre
Dauer: 55 Minuten

Pressestimmen

10.10.2022 Känguru Online am 10.10.2022 https://www.kaenguru-online.de/themen/ausflug/peter-pan-im-koelner-kuenstler-theater

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

17.11.2022 "Peter Pan" - für jung und auch für etwas älter Kölner Stadt-Anzeiger

Pressestimme anzeigen (PNG-Datei)

19.12.2022 "Peter Pan" in der Stadthalle Steinheim Westfalenblatt

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Pettersson und Findus: Feuerwerk für den Fuchs

Pettersson und Findus: Feuerwerk für den Fuchs

Ein wunderbares Stück über Freundschaft, Einfallsreichtum und das Leben in der Natur.

Die Freunde Pettersson und Findus gestalten ihren Alltag mit viel Spaß und Phantasie - und mit den Hühnern und Muklas. Als es darum geht, den Fuchs und die Hühner zu retten, lassen sie sich so einiges einfallen, um das Abenteuer zu einem echten Spaß zu machen. Nur Gustavsson findet das gar nicht lustig...

Schau- und Figurenspiel ab 4 Jahre.
Autor: Sven Nordqvist
Bühnenfassung: Georg zum Kley
Verlag: Verlag für Kindertheater Hamburg
Regie: Ruth zum Kley
Schau- und Figurenspieler: Georg zum Kley und Jonah Rausch
Regiassistenz: Annemarie Mayer
Technik: Daniel Swoboda
Figurenbau: Monika Seibold
Bühne: Carsten Exner und Ensemble
Musik: Markus Apitius
Requisiten: Dana Adolphs und Ensemble
Kostüm: Ensemble
Fotos: Ruth zum Kley / Daniel Swoboda
Plakat: Jonah Rausch

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Titelbild zu Rufus und die Maus auf der Drehorgel

Rufus und die Maus auf der Drehorgel

Über einen kleinen Wanderzirkus und die Suche nach Heimat.

Rufus zieht als Ein-Mann-Zirkus durch die Lande und hält sich mit kleinen Zaubereien über Wasser. In seiner Drehorgel findet er eine blinde Passagierin: Die Zirkusmaus Tilly ist auf der Suche nach ihrer Heimat, ohne aber wirklich zu wissen, was das ist. Die beiden begeben sich auf die Suche: Was ist Heimat oder wo? Oder ist Heimat da, wo ich bin? Ist Flucht weg von der Heimat oder in die neue Heimat? Eine bezaubernde Zirkusgeschichte über die Suche nach Heimat und über die Freundschaft zweier Reisender, umgesetzt mit Humor und Musik, die Kindern einen phantasievollen und behutsamen Zugang zu dem Thema ermöglicht.

Einen Live-Eindruck von unserem Stück Rufus und die Maus auf der Drehorgel erhalten Sie in unserem Youtube-Kanal.

Schauspiel- und Figurentheater für Kinder ab 4 Jahre.
Es spielt: Georg zum Kley

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 4 Jahre
Dauer: 45 Minuten

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Sommer{nachts}-traum

Sommer{nachts}-traum

Ein Stück über Freundschaft und die Kraft der Phantasie.

Eine Geschichte übers Freundewerden und über die explosive Kraft der Phantasie: Undine sucht. Paul beobachtet. Der Tag ist lang, wenn nichts passiert und die Freunde woanders sind. Die beiden beäugen sich zunächst vorsichtig – dann beginnt das Abenteuer fast von selbst. Undine und Paul finden sich in Pherasekeas wieder: In der verborgenen Welt mit Regenbogenelfen, Rolltrollen und Steinwesen herrscht die Riesin Titania, die einsam ist, weil keiner mit ihr spricht. Und wütet der Drache Oberon und keiner weiß warum. Nur Undine und Paul können den Wesen von Pherasekeas im Reich Titanias helfen. Aber wie beruhigt man einen Drachen? Gemeinsam bewältigen Undine und Paul so manches Abenteuer... aber ob alles gut wird?

Pherasekeas ist ein Land in dem wundersame Wesen leben und in dessen unterschiedlichen Regionen verschiedene Riesenwesen herrschen. In Pherasekeas sind alle besonders und normal - nur die beiden Kinder sind anders. Und wenn besonders, anders und normal zusammenkommen, sind alle ganz und Wege werden gefunden.

Ein zweites Pherasekeas-Abenteuer erleben Undine und Paul im Winter{nachts}traum, im ewig-hellen Reich von Imera, dessen Wesen das hin-und wieder-Dunkle vermissen.

Einen Live-Eindruck von unserem Stück Sommer{nachts}traum erhalten Sie in unserem Youtube-Kanal.

Das Stück wurde für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2015 nominiert.
Auch OPEN AIR spielbar.

Schauspiel- und Objekttheater für Kinder ab 5 Jahre.
Regie: Ruth zum Kley
Autorin: Ruth zum Kley
Spieler:innen: Alina Rausch und Jonah Rausch

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 5 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Pressestimmen

10.06.2015 Sommer{nachts}traum im Kölner Künstler Theater Kölnische Rundschau

Pressestimme anzeigen (PDF-Datei)

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Titelbild zu Winter{nachts}traum

Winter{nachts}traum

Ein winterliches Stück über Freundschaft und Geschwisterneid, über Besonderssein und die Kraft der Phantasie

Im WINTER{NACHTS}TRAUM purzeln die Kinder Undine und Paul ins wundersame Land Pherasekeas und landen im immer-hellen-Königreich von Imera, in dem eigentlich auch Orion herrscht. Anfangs war es ja schön, dass es immer hell ist. Aber jetzt sehnen sich alle nach Dunkelheit - nur Orion soll wegbleiben, der ist ja böse. Eine Prophezeiung besagt, dass nur Undine und Paul das Zusammenspiel von Hell und Dunkel wiederherstellen können. Wie aber kann Orion gefunden und besiegt werden - und dennoch wieder mitspielen wollen? Ein Knollentroll, eine Elfin, eine Mooswichtelin und andere besondere Wesen haben nach den Kindern rufen lassen, damit sie den bösen Dunkelkönig Orion suchen. Mutig machen sich die beiden auf den Weg. Aber ist Orion wirklich böse? ...

Hintergrund: Pherasekeas ist ein Land, in dem wundersame Wesen leben und in dessen unterschiedlichen Regionen verschiedene Riesenwesen herrschen. In Pherasekeas sind alle besonders und normal - nur die beiden Kinder sind anders. Und wenn besonders, anders und normal zusammenkommen, sind alle ganz und werden Wege gefunden.

Erstmals gelangen Undine und Paul im "Sommer{nachts}traum" nach Pherasekeas - ins Reich von Titania, wo ein Drache wütet. Das zweite Abenteuer erleben die beiden Kinder im "Winter{nachts}traum"- Die Geschichte / Inszenierung ist neu! Dennoch gibt es Vertrautes: Zum einen sind es ja die Kinder aus dem Sommer{nachts}traum. Zum anderen versuchen wir möglichst nachhaltig zu produzieren. Daher erkennt Ihr vielleicht einige Figuren und Teile des Bühnenbildes. ...

Schauspiel- und Figurentheater für Kinder ab 5 Jahre
Regie: Ruth zum Kley
Autor:innen: Alina Rausch und Jonah Rausch
Spieler:innen: Alina Rausch / Sarah Artley, Jonah Rausch und Elena Fellisch
Technik: Daniel Swoboda
Bühne: Ensemble / Recycling
Musik: Leonhard Spies
Kostüm: Marie Dinger und Nadine Rupietta
Figuren: Verena Volland und Helene Kundt
Fotos: Daniel Swoboda

TICKETS: https://www.qultor.de/kulturschaffende/kkt-koelner-kuenstler-innen-theater

Alterseignung: ab 5 Jahre
Dauer: 50 Minuten

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung

Geeignet für Menschen mit Lernbehinderung