KKT

Louves

In "Louves" werden postkoloniale Narrative und tief in der Gesellschaft verwurzelte Machtstrukturen erkundet. Drei Tänzer:innen reagieren auf soziale und politische Unterdrückung mit urbanen und afrikanischen Tänzen, Bewegungen und Musik. Die Darstellung von BIPOC-Frauen wird in LOUVES hinterfragt, und die Unterdrückung wird in eine kraftvolle Botschaft voller Liebe, Verständnis und Freude verwandelt.

Choreografie, Konzept, Tanz: Willie Stark
Choreografischer Input, Tanz: Waithera Schreyeck, Conny Alogbleto
Musikkomposition: Fallon Mayanja
Produktionsleitung: Bibiana Leufgen

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar