KKT
Titelbild zu Memorias Latinoamericanas

Memorias Latinoamericanas

“Memorias Latinoamericanas” ist ein spielerisches zweisprachiges Theaterstück, inspiriert durch das Werk des uruguayischen Schriftstellers Eduardo Galeano. Basierend auf dokumentarischen Quellen lässt es lateinamerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts erneut lebendig werden. Im Rhythmus der verschiedenen Klänge tritt das Publikum ein in Mikrogeschichten über die ikonischen Charaktere und Gemeinschaften dieses Kontinents.
Die ausgewählten historischen Ereignisse weisen Kontinuitäten und Referenzlinien
bis heute auf.

Ob die Frage des sexuellen Ausdrucks in Kolumbien, die territorialen Rechte indigener Gruppen in Chile oder kulturelle Identitäten in Mexiko, ein Blick in die Geschichte ist immer ein Blick in Gegenwart und Zukunft. “Memorias Latinoamericanas” soll den interkulturellen Austausch fördern und das Publikum spielerisch an die Geschichte Lateinamerikas heranführen.

Dauer: 60 Minuten
Empfohlen ab 9 Jahren

La Perra Alegría.
Zeitgenössische Gauklerei
Die umherziehende Theater- und Musikgruppe “La Perra Alegria”, besteht aus dem Akkordeonisten Adam Arhelger (D) und der Regisseurin Samanta Pizarro (CL). Manchmal schließen sich ihnen Künstler: innen aus verschiedenen Teilen der Welt an und bereichern das Spektakel mit Saiten, Bläsern und Perkussion. Sie kombinieren ihre Disziplinen und benutzen interkulturelle Strategien um dem Publikum ganzheitliche und inklusive Erfahrungen zu ermöglichen.

Barrierefreiheit

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen

Induktive Höranlage verfügbar

Induktive Höranlage verfügbar