KKT

WAS - Schulprojekte

Mit wertschätzender Haltung Potenziale entfalten

Wenn Sie einen WORKSHOP für Ihre Schule, Ihre Schüler*innen oder Kolleg*innen oder für die Erzieher*innen oder Sozialpädagog*innen Ihrer Einrichtung buchen möchten, finden Sie hier grundlegende Informationen.

Das KKT Workshop-Team macht

  • von der GAG Immobilien AG geförderte nachhaltige Workshops mit festen Schul-Partner*innen
    Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit jungen Menschen mit Fluchthintergrund (Vorbereitungsklassen) und auf Projekten, die neue Formate des Lernens erproben. Die GAG Immobilien AG ist eine durchgängige Förderin. Zudem unterstützt derzeit der Wir helfen e.V. unsere Projekte.
  • Workshops mit Schüler*innen aller Schultypen ab 10 Jahre
  • Workshops mit Lehrer*innen, Erzieher*innen oder Sozialpädagog*innen Ihrer Einrichtung
  • Coaching von Einzelpersonen

Wenn Sie einen Workshop buchen, wird dieser gemeinsam mit Ihnen nach den Möglichkeiten und Bedürfnissen der Teilnehmer*innen gestaltet. Das Thema des Workshops wird gemeinsam festgelegt.

Ihre Teilnehmenden bekommen Workshops, die vor allem mit Methoden aus Theater, Tanz, Bewegung und Musik gestaltet werden. Zudem spielen Pädagogik, Beratende Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung eine wichtige Rolle. Hierbei trainieren die Teilnehmer*innen mit allen Sinnen, stärken ihren Selbstwert und das Bewusstsein ihrer Selbst und verbessern ihre Wahrnehmungsfähigkeiten sowie ihre sozialen, kommunikativen, kreativen und künstlerischen Fähigkeiten.

Zentrale Module in der Übersicht:

  • Bewegungs-, Rhythmus-, Körperübungen und Atmungstraining sowie Sprech- und Stimmtraining
  • Übungen und Spiele zur Körpersprache (Gestik, Mimik und Haltung)
  • Übungen zu Haltung und Wirkung
  • Wahrnehmungs- und Wirkungsübungen
  • Entspannungsübungen und geführte Meditation (Phantasiereise und Progressive Muskelentspannung)
  • Vertrauensübungen, Empathietrainung, Wahrnehmungsübungen
  • Übungen zur Selbstwahrnehmung und Empathiefähigkeit
  • Wertschätzendes Feedback, Kommunikations- und Konflikttraining, Elemente der Gewaltfreien Kommunikation
  • Improvisation und Rollenspiel, spielerisches Erarbeiten von Szenenabläufen, die geprobt und igegenseitiog vorgeführt werden
  • Optional: Premieren bei uns im Theater oder kleine Aufführungen in der Einrichtung

Themen können z.B. sein (immer mit dem Blick auf Potenziale und Werdemöglichkeiten):

  • RESPEKT - WERTSCHÄTZUNG - WÜRDE
  • SELBSTWERT - EMPATHIEFÄHIGKEIT - WIRKUNG
  • IDENTITÄT - WURZELN - HEIMAT - SPRACHFÄHIGKEIT
  • MOBBING - KONFLIKTFÄHIGKEIT - MITEINANDER
  • SOCIAL MEDIA - ONLINESUCHT - CYBERMOBBING
  • VORURTEILE - FREMDENFEINDLICHKEIT - RECHTSRADIKALISMUS
  • LIEBE - FREUNDSCHAFT - SEXUALITÄT
  • HALTUNG - WIRKUNG

Von Ruth zum Kley, die den Workshopbereich verantwortet, finden Sie hier: